Bilder-plus.de
☰ zu

Holzsorten - Rüster

Rüster - auch Feldulmen genannt sind sommergrüne Laubbäume, die Wuchshöhen bis zu 40 Meter und ein Alter von 600 Jahren erreichen können.

Das Splintholz ist gelblichweiß bis grau und kann sowohl schmal als auch breit sein. Das Kernholz ist schokoladenbraun. Die Jahresringgrenzen und Frühholzpuren sind mit bloßem Auge gut erkennbar. Das Holz hat eine schöne Maserung.

Furniersorten

Rüster      
Rüster      

 

Vorkommen

Durch das "Ulmensterben" (hervorgerufen durch den vom Ulmensplintkäfer verbreiteten Pilz Ceratoxystis ulmi) wurden in Europa die Ulmenbestände stark reduziert. Weiter Vorkommen gibt es in Nordafrika, den Kanarischen Inseln und Kleinasien und im Kaukasus. Ulmen bevorzugen das Flachland und lieben nährstoff- und kalkreiche Böden.

Hauptverwendung und Bearbeitungsmöglichkeiten

Das Holz der Rüster wird als Furnierholz verwendet, hier überwiegend als Messerholz für Deckfurniere. Es findet seinen Einsatz im Möbelbau, bei Vertäfelungen und Verkleidungen und als Parkett, sowie als Konstruktionsholz für mittlere Beanspruchung im Innen- und Außenbau.

Es wird als Spezialholz für Sportgeräte, Werkzeugteile und Spielwaren verwendet.

Es eignet sich gut zum Schnitzen und Drechseln.

Weitere Links